GTC Fenris
Kreuzer

Reaktorwerte

2Uran
4Deuterium
0Antimaterie
90maximal

Vorausetzungen

Kreuzer-Konstruktion

Rasse: Terraner

Produktionskosten

Kunststoff Kunststoff 546 Kunststoff
Titan Titan 2.366 Titan
Uran Uran 728 Uran
Adamatium Adamatium 655 Adamatium
Platin Platin 510 Platin
Silizium Silizium 182 Silizium
Isochips Isochips 11 Isochips
Energie178
Besatzung40
Dauer10
Werftslots6

Bewaffnung

Lasergeschütze Energie-Kosten: 1
Max. Überhitzung: 50
Schaden (H/S/Sub.): 25/25/0
TWS (GKS/J&B/Torp.): 90/60/0.5
5
Anti-Jäger-Strahlengeschütze Energie-Kosten: 4
Schüsse: 3
Max. Überhitzung: 10
Schaden (H/S/Sub.): 65/65/0
TWS (GKS/J&B/Torp.): 95/70/1.0
2
schwere Raketenwerfer Energie-Kosten: 1
Max. Überhitzung: 20
Schaden (H/S/Sub.): Munition
TWS (GKS/J&B/Torp.): Munition
1

Antrieb

3 Flugkosten
5 Überhitzung

Größe/Beweglichkeit: 6
Sensorreichweite: 4

Ausstattung

290 Energiespeicher
4.000 Cargo
310 Kabinen
5 Modulsteckplätze i

Modulsteckplätze

Diverses
Diverses
Rüstslot terranischer Kreuzer
Hybridpanzerung
Hybridpanzerung


ablative Panzerung: 8.000
Hüllenstärke: 10.000
Panzerung: 5
Platz für Einheiten: 50
maximale Einheitengröße: 5
Nahrungsspeicher: 3.100
Torpedoabwehr: 25%
Betriebskosten: 21 RE

Beschreibung

Die Fenris in ihrem heutigen Zustand ist nur das letzte Glied einer langen Kette technologischer Weiterentwicklungen.
Die ursprüngliche Fenris stammt noch aus der Zeit vor dem Terranisch-Vasudanischen Krieg. Seitdem wurde sie mehrfach umgerüstet und verfügte auch zeitweise über ein recht schwaches Strahlengeschütz. Da dieses jedoch kaum mehr Schaden anrichten konnte, jedoch sehr hohe Kosten verursachte, entschloss man sich schlussendlich, die letzten noch verbliebenen Fenris zu Jäger-Abwehr-Schiffen umzurüsten.