GTF Perseus
Jäger

Reaktorwerte

EnergieproduktionTreibstoff
0 / Uran
40 / Deuterium
80 / Antimaterie
80 maximal pro Tick

Bewaffnung

Subach HL-7 Energie-Kosten: 2
Schüsse: 3
Max. Überhitzung: 32
Schaden (H/S/Sub.): 15/15/0
TWS (GKS/J&B/Torp.): 60/40/1.0
4
Raketenwerfer Energie-Kosten: 1
Max. Überhitzung: 4
Schaden (H/S/Sub.): Munition
TWS (GKS/J&B/Torp.): Munition
1

Antrieb

2 Flugkosten
20 Überhitzung

Größe/Beweglichkeit: 1
Sensorreichweite: 2

Ausstattung

124 Energiespeicher
52 Cargo
1 Kabinen

Schildstärke: 1.900
Hüllenstärke: 600
maximale Einheitengröße: 1
Nahrungsspeicher: 50
Torpedoabwehr: 30%
Betriebskosten: 1 RE
Jäger / Bomber i Jäger und Bomber können auf Trägerschiffen landen.
Abfangen i Schiffe mit der Eigenschaft 'Abfangen' können im Kampf auf flüchtende Schiffe feuern.
schnelle Kampfbereitschaft i Dieses Schiff ist in der Runde, in der es einer Schlacht beitritt, bereits einsatzbereit.
keine Reihenstabilität i Dieses Schiff leistet keinen Beitrag, die zweite Reihe in Schlachten zu stabilisieren.

Beschreibung

Als einer der neuesten Jäger des zerfallenen GCP und Nachfolger des berühmten Valkyrie-Jägers steht dieser Abfangjäger der nächsten Generation in einer Reihe mit seinem Vorfahren, dessen Qualitäten er ebenso teilt wie dessen Nachteile. Eine erschreckend hohe Höchstgeschwindigkeit auf Nahdistanz und nicht zu vernachlässigende Manövrierfähigkeit, aber eher schlechtere Schild- und Hüllenwerte und eine Bewaffnung, die vor allem der Abwehr von Torpedos dient, zeichnen den Perseus aus. Es handelt sich hierbei um ein deutliches Upgrade der in die Jahre gekommenen Toth- und Ulysses-Abfangjäger, sodass der Siegeszug dieses Jägers als Torpedoabwehrkraft kaum zu stoppen ist. Mittlerweile ist er in den Armeen jeder großen Militärfraktion vertreten.