GTSG Alastor
Geschütz

Reaktorwerte

0Uran
15Deuterium
0Antimaterie
90maximal

Bewaffnung

Kayser Energie-Kosten: 3
Max. Überhitzung: 24
Schaden (H/S/Sub.): 60/90/0
TWS (GKS/J&B/Torp.): 60/60/1.0
2
Raketenwerfer Energie-Kosten: 1
Max. Überhitzung: 16
Schaden (H/S/Sub.): Munition
TWS (GKS/J&B/Torp.): Munition
2

Antrieb

0 Flugkosten
0 Überhitzung

Größe/Beweglichkeit: 1
Sensorreichweite: 1

Ausstattung

120 Energiespeicher
500 Cargo
0 Kabinen
1 Modulsteckplätze i

Modulsteckplätze

Hybridpanzerung


Schildstärke: 3.000
Hüllenstärke: 2.500
Panzerung: 8
maximale Einheitengröße: 1
Nahrungsspeicher: 0
Torpedoabwehr: 15%
Betriebskosten: 2 RE
nicht kaperbar i Dieses Schiff kann nicht gekapert, wohl aber geplündert werden.
keine Reihenstabilität i Dieses Schiff leistet keinen Beitrag, die zweite Reihe in Schlachten zu stabilisieren.

Beschreibung

Die GTSG Alastor ist mit je zwei Kayser-Geschützen und Raketenwerfern ausgestattet. Das Geschütz selbst wird von einem neuralen Netz neuester Art gesteuert, das es dem Geschütz ermöglicht, mehrere Ziele gleichzeitig zu verfolgen. Dank eines erneuten Upgrades Anfang des 25. Jahrhunderts wurden die Torpedoabwehrfähigkeiten leicht verbessert, aber vor allem auf die Abwehr von Jägern spezialisiert. Auch gegen Bomber vermag die Alastor sich künftig besser zur Wehr zu setzen, wenngleich sie hier im Gegensatz zu Jägern deutlich verwundbarer ist.